#RE-VIEW Supreme Kids

31 Jan 2020 Kids Share

Mit „Fridays for... #HITSforKIDS“ ist die Supreme Kids eindeutig am Puls der Zeit: Erfolgreicher Order-Auftakt. Etablierter Freitags-Start. Gelungene #Premiere des RUN WAYs. Wachsende Internationalität. Zufriedene Aussteller. Nachhaltigkeit in Kollektionen.

Branche. Unter dem Titel „Fridays for… #HitsforKids“ wurden von Freitag, 24.01.2020, bis Sonntag, 26.01.2020, auf zwei ausgebuchten Etagen mit rund 10.000 m2 im Münchener MTC world of fashion, Haus 1, wieder ca. 600 internationale Kollektionen – darunter 18 neue aus u.a. Australien, der Ukraine, Schweden und der Schweiz, die die neuesten Herbst/Winter 2020/2021 Modetrends für Neugeborene bis Teenager sowie Accessoires, Schuhe, Umstandsmode und Homewear präsentierten. Der gewohnte Freitags-Start erwies sich dabei erneut als erfolgreich: Auf der Supreme Kids herrschte durchweg große Aktivität – der erste Tag aber war laut der Aussteller ‘hervorragend‘.

Neben zahlreichen langjährigen Ausstellern begrüßte die ebenso etablierte Orderplattform auch in diesem Januar wieder viele Neue renommierte Labels und Highlights der Szene, darunter u.a. AUTOMOBILI LAMBORGHINI und MATCH PRESENTED BY PRADA.

Der stark wachsende Anteil internationaler Aussteller aber auch die Investitionen der The Supreme Group in die eigene Location, in aktive Besucherwerbung sowie in immer neue Aktionen zogen wie erwartet eine signifikant erhöhte Quote internationaler Händler/ Einkäufer nach sich – u.a. aus Österreich, der Schweiz, Südtirol und Spanien sowie weiteren Ländern.

Die präsentierten Kollektionen bewiesen übergreifend den anhaltend wachsenden Sustainability-Anspruch des Marktes – wie z.B. CHICCO aus der Schweiz. Darüber hinaus zeigte der Ruf nach Nachhaltigkeit auch echte Innovationen – wie z.B. CORA HAPPYWEAR aus Italien.

Erstmalig wurde am Messe-Samstag in den Hallen 1 bis 5 ein „Runway“ präsentiert, bei dem die Aussteller der Supreme Kids die aktuellen Kollektionen und neuste Trends der Kidswear für die Besucher erlebnisreich in Szene setzten. Die #Premiere war ein voller Erfolg, wurde von allen Seiten gelobt und wird so der Beginn einer neuen Tradition. Mit der Vielfalt des umfassenden #HitsforKids Programms, steigenden Aussteller- & Besucherzahlen sowie einem von der Projektleitung Sybille Mutschler effizient geführten Überblick durch die ausgebuchte Plattform erfuhr die Supreme Kids ausschließlich positive Resonanz und bestätigte erneut ihre führende Position als Top Plattform für Kindermode in Deutschland und im deutschsprachigen Raum.

SUPREME KIDS – AUSSTELLER-STATEMENTS

„Wir sind sehr zufrieden mit der Messe und haben vermehrt auch österreichische Kunden verbuchen können. Wir schätzen auch vor allem die Organisation sehr und den persönlichen Kontakt zur Projektleiterin.“ (Marina Behme-Kempe, Senior Key Account Manager, CHICCO, Schweiz)

„Wir sind schon seit 1992 dabei: Die Messe hat uns gut gefallen. Für uns ist die Messe sehr wichtig, vor allem um Neukunden zu bekommen und uns zu präsentieren. Es war diesmal sehr international: Aus der Schweiz, viel aus Österreich, aus vielen deutschen Bundesländern, aus Südtirol, Tschechien und Spanien. Sogar aus Sylt kam jemand für 3 Tage nach München, – ’sehr gerne‘, wie er sagte, auch weil er ‚so alles in einem Zug aufschreiben kann‘.“ (Claudia Krenz, MAYORAL, Malaga, Spanien)

„Die Supreme Kids ist ein ganz wichtiger Baustein in der Messezeit für uns, um sich dem Publikum zu zeigen. Die Organisation war perfekt und mit der Modenschau hat man dieses Jahr ein neues Highlight für die kommenden Messen gesetzt.“ (Stefan Spittmann, JACK & JONES JUNIOR, Hamburg, Deutschland)

„Wir sind sehr zufrieden und hatten gute Gespräche. Wir hatten eine gute Mischung aus Bestandskunden und Neukunden – aus der Schweiz, aber auch vermehrt aus Österreich. Für uns ist die Supreme Kids ein extrem wichtiger Standort, vor allem, weil sie auch größer und internationaler als andere Kindermessen ist. Unsere ‚Gots‘-zertifizierten Kinderoutfits waren dieses Jahr der ‚Renner‘.“ (Kerstin Pauer, Sales Manager & Kerstin Hesshaus, Key Account Manager, SANETTA, Messstetten, Deutschland)

„Ich war zum ersten Mal mit unseren Kollektionen auf der Supreme Kids. Wir hatten einen großen Erfolg mit unserer ‚nachhaltig- & fair‘-zertifizierten Kindermode. Ich bin gerne hierher zur Supreme Kids gekommen, weil der deutsche Markt für uns ein ganz wichtiger ist.“ (Daniel Tocca, CORA HAPPYWEAR, Bozen, Italien)

„Ich bin zum zweiten Mal auf der Supreme Kids. Der Samstag war besonders gut bei uns, mit vielen internationalen Kunden – u.a. aus Tschechien und Ungarn – und mit vielen deutschen Neukunden. Diese Messe ist besonders wichtig für uns, und die Leitung und tolle Organisation von Sybille Mutschler ist einer der Gründe, warum wir uns hier so wohlfühlen.“ (Sandra Gericke, EBBE, Malmö, Schweden) „Der 1. Tag war hervorragend, und wir haben insgesamt eine hohe Anzahl von Neukunden erreichen können. Wir sind sehr gerne hier und finden, dass die Supreme Kids auch die schönste Messe ist. Wenn man den Leuten Neuigkeiten bietet, dann kommen sie auch, und das war dieses Jahr besonders positiv. Wir kommen gerne wieder und freuen uns auf den Sommer.“ (Peter Hölscher, KISME, Rheinbach, Deutschland)

PRE-VIEW:

 

Als ebenso etablierte wie progressive Plattform zieht die Supreme Kids nach dem Messe¬zeitraum nicht nur Bilanz, sondern zeigt Perspektiven auf: Mit Weitblick von der Spitze in die Zukunft.

 

„Als führende Plattform stehen wir an der Spitze in diesem Segment und freuen uns über die gute Stimmung in dieser Saison. Wir sind sehr zufrieden mit der Supreme Kids in diesem Winter. Doch es gibt immer auch Luft nach oben – wenn man den sich hier ergebenden Weitblick nutzt, Visionen entwickelt und diese vorausschauend umsetzt. ‚Wer Neues und guten Service bietet, hat auch Erfolg‘ – wie unsere Aussteller sagen.

 

Mit ’Fridays for…#HitsforKids‘ haben wir erfolgreich Bezug auf den anhaltend-wachsenden Nachhaltigkeits-Anspruch des Markts, unserer Aussteller und auch der The Supreme Group selbst genommen. Erneut gestiegene Aussteller- & Besucher-Zahlen mit bemerkenswerter Vielfalt und signifikant gewachsener Internationalität bestätigen uns. Das einhellig positive Feedback zur Messe selbst sowie zu Aktionen wie der gelungenen Premiere unseres RUN WAYS – ein echtes Highlight mit knapp 40 Kindern auf der gesamten Messefläche und eine Aktion, die wir beibehalten werden – sind Ansporn für uns, die Supreme Kids gemeinsam mit den Akteuren fortlaufend zu entwickeln und auch zukünftig immer wieder zu einem echten Erlebnis zu machen“, so Aline Müller-Schade, Geschäftsleitung der The Supreme Group.

Back
Top