Supreme Kids unterstreicht Status als grösste und beliebteste Kindermodemesse Deutschlands

17 Jul 2019 Kids Share

12. - 14.07.2019

Die Supreme Kids vom 12. bis 14. Juli schließt mit einem positiven Fazit seitens Aussteller und Besucher – Deutschlands Orderplattform Nr. 1 im Bereich Kidswear & Accessoires

München, 16. Juli 2019. Drei Tage im Zeichen der Kindermode. Die Supreme Kids präsentierte Ausstellern und Einkäufern vom 12. bis 14. Juli in München einmal mehr einen einzigartigen Rahmen und untermauerte ihren Status als größte und beliebteste Kindermodemesse Deutschlands mit einem konstanten Orderverhalten. „Es ist immer wieder ein Vergnügen, die Supreme Kids zu organisieren und das persönliche Flair auf der Messe zu spüren. Das kommt auch bei den Ausstellern und Einkäufern gut an. Wir waren einmal mehr komplett ausgebucht und die Aussteller waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Das freut auch uns“, erklärt Sybille Mutschler, Projektleitung der Supreme Kids

ZAHL DER AUSSTELLER WÄCHST WEITER – AUSTELLER ZUFRIEDEN 

Mit über 500 nationalen und internationalen Kollektionen und alleine 23 Neuaustellern aus 13 Ländern war die Supreme Kids vom 12. bis 14. Juli in München ein voller Erfolg. Bereits am Eröffnungstag am Freitag war der Besucheransturm im MTC world of fashion in München groß und es herrschte reges Treiben an den Ständen der Aussteller, die ebenfalls ein sehr positives Fazit zogen. „Wir hatten drei tolle und auch erfolgreiche Tage auf der Supreme Kids. Das Feedback auf unsere Kollektionen war überaus positiv, viele Messekunden waren aufgeschlossen für neue Designs und wir konnten zahlreiche Neukunden gewinnen“, sagt Sabrina Rebholz, International Sales Manager und Assistentin der Vertriebsleitung der Bondi Kidswear.
Dieses positive Fazit teilt auch Bernd Heldens, Head of Sales Central Europe von Hust & Claire: “Auf der Supreme Kids haben wir die wichtigsten Partner aus der Kindermodebranche getroffen. Die Besucherzahlen auf unserem Stand waren wirklich extrem gut. Seit 2011 sind wir nun mit unserem nachhaltigen Label durch Oliver Kühn und seiner Agentur für dänische Kindermode auf der Messe vertreten. Unser aktueller Erfolg hängt sicher auch mit der immer stärker werdenden Nachfrage für nachhaltige Kleidung zusammen.“ 

NACHHALTIGKEIT GEWINNT AN BEDEUTUNG 

„Als deutsche Leitmesse für Kindermode spiegeln wir selbstverständlich die ganze Bandbreite an Unternehmen wieder. Dennoch freuen wir uns darüber dass sich ein beachtlicher Teil unserer Aussteller nachhaltigen Standards verpflichtet. Wir repräsentieren außerdem sehr viele Hersteller von ,Made in Europe-Kollektionen‘“, so Aline Müller-Schade, Geschäftsleiterin der The Supreme Group. Nachhaltigkeit ist in vielen Lebensbereichen und auch in der Mode aktuell ein großes Thema. Deshalb stand beim traditionellen „Luna Business Talk“ dieser Aspekt im Fokus. Moderiert von Jamie Proske (Managing Editor B2B Luna) diskutierten Laure Bertrando (Corporate Communications & PR Manager Lässig GmbH), Laura Grosser (Geschäftsführerin Green Cotton Group Germany GmbH), Maike Blankenstein (Sales & Marketing Coordinator Kavat) und Stephanie Essler (stellvertretend für den Veranstalter, der The Supreme Group) zum Thema „Go green – wie kann ich meine Unternehmensphilosophie nachhaltiger gestalten?“ Neue Trends seien die Entwicklung von Standards für ein nachhaltiges Mitarbeitermanagement, der Vereinbarung von Beruf und Familie und des Anschlusses von CSR-Abteilungen, die individuelle Grundsätze ausarbeiten. Als deutsche Leitmesse für Kindermode unterstreicht das Messeunternehmen die Bedeutung von Ausstellern, die auf „Made in Europe“ oder „Made in Germany“ Kollektionen setzen. Ein großer Teil der angebotenen Waren der Kunden legen also geringe Transportwege zurück und werden nach modernen Standards produziert. Die Zahl nachhaltiger Labels wächst auf der Supreme Kids und entsprechend setzt sich der Messeveranstalter mittelfristig das Ziel nachhaltige Labels im Katalog gesondert zu listen oder als Orientierungshilfe zu kennzeichnen.

Weitere Messe-Termine für Kindermode:

Supreme „Kids“: 24. bis 26. Januar 2020 in München

Supreme „Celebration“: 19. und 20. Mai 2020 in München

Back
Top