Romantische Klasse

02 Jul 2013 Body&Beach Share
  • Beach & Body 2013

Femme Fatale und natürliche Verführung. Sexy, verrucht, aber auch verspielt. Die Dessous + Beachwear im Münchner MTC konnte die Versprechen halten und eine zweite erfolgreiche Saison beenden.

Die bayerische Landeshauptstadt war in dieser Saison heißer als jemals zuvor. Das MTC verwandelte sich zu einem Dessous- und Beachwear-Paradies, an dem sich die Einkäufer und Aussteller nicht sattsehen konnten. Der Erfolg der Saison im Februar 2013 konnte sogar mit der Sommer-Orderplattform übertroffen werden. Mehr Besucher als zuvor strömten in das MTC in München, um die neuesten Kollektionen zu sichten und ihre Orders in Sachen Wäsche und Beachwear abzuschließen. 

Sturm und Drang

Ganze 8000 qm haben knapp 140 Aussteller mit 370 Kollektionen in diesem Jahr belegt. Somit konnte die Ausstellerzahl der Wintersaison übertroffen werden. Starke Marken wie La Perla, Passionata, GOTTEX, Christies, ELLE MACPHERSON INTIMATES, Calvin Klein Underwear oder MARC BY MARC JACOBS SWIMWEAR , PLEASURE STATE, Vero Moda Intimates, Maison Lejaby, Kibys und erstmals das dänische Bademodenlabel Hanne Bloch sowie Fernanda Maia aus Brasilien zeigten die internationalen Trends für Underwear und Beachwear für den Sommer 2014. Sowohl Aussteller als auch Veranstalter zeigten sich mehr als zufrieden über die Orderplattform. „Die Rückmeldung der Aussteller und Besucher bestätigt uns, auf dem Weg zur beliebtesten Wäschemesse Deutschlands zu sein. Die Besucherzahl aus den angrenzenden Ländern ist erneut gestiegen“, so Bernadette Schreimel, Projektleiterin der Dessous + Beachwear. 

Aber nicht nur das Ordern allein stand im Vordergrund: Yurdanur Steck, Expertin in Sachen Marketing, Einkauf und Kundenbetreuung, hielt einen Vortrag für Besucher und Einkäufer und einen zweiten exklusiv für Produzenten. Ein dritter Vortrag des Branchenspezialisten Dirk De Vos behandelte ermutigend das Thema, ob Lingeriefachgeschäfte heute noch überleben können. Die  Besucher der Vorträge zeigten sich begeistert davon, auf der Orderplattform die Möglichkeit einer kleinen Fortbildung zu haben. 

Moderner Auftritt

Die Dessous + Beachwear gab im Februar 2013 ihr Debüt unter der Dachmarke munichfashion.company. Die Orderplattform konnte die Erwartungen des Veranstalters und der Aussteller übertreffen. Das neue Standkonzept der vergangenen Saison überzeugte Aussteller und Besucher gleichermaßen. Durch die weiße Ausstattung und viel indirekte Beleuchtung kamen die knapp 400 Kollektionen perfekt zur Geltung.

Back
Top